Der Lichtenwalder Adventsmarkt präsentierte sich traditionell am 1. Advent. Bürgermeister Ferdinand Rentschler begrüßte die Gäste und bedankte sich herzlich bei allen, die zum Lichtenwalder Adventsmarkt einen Beitrag leisteten. Auch die politische Prominenz war mit Staatssekretär Markus Grübel MdB und Herr Karl Zimmermann MdL wieder gut vertreten.

Auch bei stürmischem Wetter zeigte sich der Adventsmarkt wieder mit vielen schönen Marktständen. Es wurden zahlreiche Geschenkideen geboten: von selbst gebastelten Weihnachtsgestecken bis Honig und Likören. Auch die kulinarischen Angebote reichten von Currywurst, Schupfnudeln über frische Apfelküchle und noch vielem mehr – für jeden Geschmack war etwas dabei. 

Für das musikalische Begleitprogramm sorgten der Lichtenwalder Posaunenchor mit Unterstützung aus Baltmannsweiler, die Musikschule Reichenbach sowie der Frauenchor und die Chorälchen von Gesangverein Frohsinn unter der Leitung von Constanze Pfaff. Auch das Seidenmarionettenspiel bezauberte die kleinen und großen Besucher. Allerhand geboten wurde auch für die Kleinsten: Wollschafe basteln und selbstverständlich der Nikolaus. Zum Abschluss des Adventsmarktes wurde dann noch der schönste Adventsmarktstand 2015 prämiert.

Allen Beteiligten nochmals ein herzliches Dankeschön.

Im Anschluss geben wir Ihren eine kleine Auswahl von Fotos.

Ihre Gemeindeverwaltung

In den letzten Tagen sind bereits die ersten Flüchtlinge in Lichtenwald angekommen. In den kommenden Wochen erwarten wir noch zahlreiche weitere Flüchtlinge im Ort.

Damit diese Menschen im alltäglichen Leben unterstützt und betreut werden können, bedarf es zahlreicher ehrenamtlicher Helfer, die zusammen mit den hauptamtlichen Mitarbeitern der Arbeiterwohlfahrt (AWO) die Betreuung und Unterstützung vor Ort übernehmen.

Auf die Aufrufe im Amtsblatt haben sich bereits zahlreiche Freiwillige gemeldet, die sich ein Engagement vorstellen können.

Daher laden wir alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich zur zweiten Sitzung des Arbeitskreises Flüchtlingshilfe am

Dienstag, den 15.12.2015 um 18.30 Uhr im Bürgerzentrum

ein.

Ihre Gemeindeverwaltung

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Ich darf Ihnen freudige Mitteilung machen, dass nunmehr die Vertragsverhandlungen zwischen Landratsamt und Eigentümer für ein weiteres großes Objekt zur Flüchtlingsunterbringung in Lichtenwald abgeschlossen sind. In diesem Gebäude können weitere 38 Personen in Lichtenwald untergebracht werden. Der Bezug wird voraussichtlich zum Ende des 1. Quartals 2016 erfolgen.

Somit ergibt sich folgende Unterbringungssituation in Lichtenwald:

3 Flüchtlinge in Thomashardt in einer Wohnung (bereits seit Spätsommer 2015 bezogen)

4 Flüchtlinge in Hegenlohe in einer Wohnung (bereits seit Längerem bezogen)

12 Flüchtlinge in Thomashardt in einem Haus (Bezug Anfang November 2015)

12 Flüchtlinge in Hegenlohe in einem Haus (Bezug Ende November 2015)

38 Flüchtlinge in Thomashardt in einem Haus wie oben dargestellt (Bezug Ende Q I 2016)

Zudem befindet sich die AWO noch in Verhandlungen über zwei kleine Wohnungen, in denen eine bzw. zwei Personen untergebracht werden könnten.

Mit diesen Objekten kommen wir auf eine Unterbringungszahl von 72 Personen, ohne auf 69. Damit hat die Gemeinde Lichtenwald ihr aktuelles Soll mehr als erfüllt.

Ich bedanke mich in diesem Zusammenhang ausdrücklich für die außerordentliche Hilfsbereitschaft aus der Bürgerschaft, sowohl bei der Gründung der Arbeitskreise zur Flüchtlingshilfe als auch bei der Unterbringung.

Ihr

Ferdinand Rentschler

Bürgermeister

Mit mehr als 30 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ist der Freundeskreis Asyl in Lichtenwald ein starkes Team im Einsatz für ankommende Kriegsflüchtlinge.

Vor der Kriegsgewalt geflohen finden seit wenigen Wochen Menschen hier in Lichtenwald Schutz. Familien mit Kindern und junge Erwachsene sind in Thomashardt und Hegenlohe angekommen. Der Freundeskreis unterstützt sie und hilft ihnen sich hier zurechtzufinden. 

Beim ersten Treffen in der Gemeindehalle, Mitte Oktober haben sich sechs Arbeitsgruppen gefunden.

Die Begleiter

Sie gehen mit zu Behörden, kümmern sich um Arztbesuche, sie helfen Anträge auszufüllen, übersetzen oder organisieren Übersetzungen und klären auf. Die Begleiter sind die ersten Ansprechpartner hier vor Ort und eine große Hilfe für die Flüchtlinge. 

Die Sprachtrainer

Um schnell unabhängig zu werden, Anschluss und später einen Arbeitsplatz zu finden ist unsere Sprache die erste große Hürde, die von den Menschen genommen werden muss. Sprachlehrer unterrichten und üben mit den Flüchtlingen Deutsch. In der Grundschule Lichtenwald erhalten Kinder im Anschluss an den regulären Schulunterricht Deutsch als Fremdsprache.

Die Kleiderkammer

Es sind viele fleißige Hände, die derzeit die Kleiderspenden organisieren. Noch sind sie auf der Suche nach einem geeigneten Raum, um Kleidung und Schuhe anzunehmen, zu lagern und zu präsentieren. Es ist erfreulich, dass es so viele Spendenwillige im Ort gibt. Vielleicht findet sich jetzt noch jemand, der einen Raum zur Verfügung zur Verfügung stellen kann. 

Gruppe Kultur und Freizeit

Integration und Inklusion ist hier oberstes Ziel. Das heißt, die HelferInnen machen die Familien auf schon bestehende Angebote in der Gemeinde aufmerksam und begleiten sie zu Sport oder Kulturveranstaltungen in Lichtenwald. In Vorbereitung ist momentan die Einrichtung eines Treffpunktes, eines Cafés zum Austausch.

Arbeitsgruppe Mobilität

In einer Werkstatt in Hegenlohe werden seit Wochen Fahrräder repariert und in Schuss gebracht. Mehr als zehn Räder stehen jetzt bereit, sind verkehrstüchtig und können ausgeliehen werden.

Organisation und Öffentlichkeitsarbeit

Diese Gruppe ist der Draht nach außen und innen. Die neue Website will betreut werden. Soziale Medien und ein Blog bieten zukünftig moderne Vernetzung in und über Lichtenwald hinaus.

www.fka-lichtenwald.de

Wenn Sie sich aktiv an Integration beteiligen möchten, machen Sie mit!

Die Gruppen treffen sich regelmäßig in Thomashardt und Hegenlohe. Die Termine finden Sie auf der Homepage. Ein gruppenübergreifendes Treffen findet am 15. Dezember um 18.30 Uhr statt. Wir freuen uns auf Sie.

Dringend gesucht!

Wir suchen einen von außen zugänglichen, trockenen Raum für die zahlreichen Kleiderspenden, die wir erwarten und zum Teil bereits erhalten haben. Ein Raum, der geeignet ist Kleider zu sortieren, aufzubewahren und sie ein- bis zweimal in der Woche zu präsentieren. Bitte melden Sie sich bei: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung!

 

 

Auch diesen Oktober wurde wieder ein schöner Nachmittag von der Lichtenwalder CDU veranstaltet. Der Bürgersaal war passend herbstlich dekoriert. Kaffee, Brezeln, Neuer Wein, Zwiebelkuchen und noch viele andere Leckereien durften natürlich nicht fehlen. Constanze Seitz eröffnete mit zwei wundervollen Operetten den Bürgertreff. Außerdem wurde gemeinsam das Herbstlied „Bunt sind schon die Wälder“ gesungen. Anschließend begrüßten der 1. Vorsitzende der CDU Lichtenwald, Herr Andreas Müller und Herr Bürgermeister Ferdinand Rentschler alle Gäste. Herr Rentschler erläuterte die aktuellen Themen der Gemeinde Lichtenwald.

Die Besucherinnen und Besucher erlebten einen fröhlichen Bürgertreff, der nach einigen schönen Stunden seinen Ausklang fand.

 

Herzlichen Dank für die gute Organisation, die vielen leckeren Kuchen und das nette Unterhaltungsprogramm an die Lichtenwalder CDU!

 

Ihre Gemeindeverwaltung