Lichtenwalder Adventsmarkt lockt viele Besucher an

Bunt und mit vielfältiger Auswahl präsentierte sich letzten Sonntag der traditionelle Lichtenwalder Adventsmarkt. Bürgermeisterin Lucia-Maria Herrmann begrüßte die Gäste, auch die anwesende politische Prominenz: Den Bundestagsabgeordneten Markus Grübel (CDU), die Landtagsabgeordneten Sabine Fohler (SPD) und Karl Zimmermann (CDU).

Bürgermeisterin Herrmann bedankte sich herzlich bei allen, die zu dem Lichtenwalder Adventsmarkt einen Beitrag leisteten. Sie dankte auch Herrn Andreas Müller, der den Markt bereits seit Jahren gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung organisiert. 

 Anschließend konnte Andreas Müller im Namen der Lichtenwalder Vereine aus den Erlösen der letztjährigen Adventsmärkte eine Spende an Frau Klay, Rektorin der Grundschule Lichtenwald, und an Frau Hosch, Elternbeiratsvorsitzende, für das Präventionsprojekt „Klasse 2000“ übergeben. Ebenso erhielt die Jugendmusikschule Reichenbach, die von vielen Lichtenwalder Kindern besucht wird, eine Geldspende.

Der gemütliche kleine Adventsmarkt war dieses Jahr wieder mit vielen Marktständen bestückt. Vereine, Gruppen und Familien boten allerhand an Geschenkideen: Sehr viel selbst gebastelter Weihnachtsschmuck, Gebäck, Marmelade, Honig und Liköre.

Das kulinarische Angebot reichte von Spezial Currywurst, Schupfnudeln, Leberkäswecken, Flammkuchen über Waffeln, Crêpes und frische Apfelküchle – für jeden Geschmack war etwas dabei. Dieses schöne aufeinander abgestimmte Angebot und das stimmungsvolle Programm war sicherlich auch ein Grund dafür, dass der diesjährige Adventsmarkt so gut besucht war.

Für das musikalische Begleitprogramm sorgten der Lichtenwalder Posaunenchor, der Gesangverein „Frohsinn“ sowie die Jugendmusikschule Reichenbach. Auch für die Kleinsten ist allerhand geboten worden: ein Erlebnisparcours hinter dem Rathaus sowie eine Mitmachaktion, wo sich die Kleinsten bei diversen Spielen die Zeit vertreiben konnten. Auch konnte mit dem Pony eine kleine Runde durch Thomashardt geritten werden.

Im Kindergarten Thomashardt „Kinderhaus Regenbogen“ erlebten die Kinder das Puppentheater „Brüderchen und Schwesterchen“. Und am Abend belohnte der Nikolaus die Kinder, die zuvor Weihnachtslieder sangen, mit mancher Leckerei.

Allen Beteiligten nochmals ein herzliches Dankeschön.

Freundliche Grüße

Ihre Gemeindeverwaltung